Hier finden Sie uns

Neitzerter Str. 10

57639 Rodenbach

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie uns unter der folgenden Telefonnummer:

 

+49 2684/958260 +49 2684/958260 oder +49 171/4134031

 

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.

Supervision

Supervisionssettings

Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten:

Einzelsupervision 

Einzelpersonen begeben sich in Supervision, um ihre berufliche Rolle zu reflektieren, den Umgang mit Klienten bzw. Kunden zu verbessern, eine berufliche Krise zu meistern, um Entscheidungen vorzubereiten, die Balance zwischen persönlicher und beruflicher Sphäre neu auszutarieren oder um sich in einer neu übernommenen Position unterstützen zu lassen.

Teamsupervision

Die Beratung und Begleitung von Teams, Projekt- oder Arbeitsgruppen, die an einer gemeinsamen Aufgabe in einer Organisation arbeiten, ist eine häufig angewandte Form der Supervision. Hier geht es z.B. um die Kommunikation mit Klientinnen und Klienten, um die Verbesserung unzureichender Kooperation oder um die Entwicklung neuer Strukturen und Konzepte.

Leitungssupervision

Leitungssupervision ist auf die Ausgestaltung einer Führungsrolle bezogen. Die Entwicklung einer Leitungsidentität, vor dem Hintergrund der beruflichen Biographie, und aktuelle Fragen zur Leitungs- und Führungsrolle stehen im Mittelpunkt.

 

AUSGANGSSITUATION

Fragen und Probleme der Kooperation und Kommunikation, Organisations- und Strukturwandel in der Arbeitswelt, steigende Ansprüche an fachliche und soziale Kompetenz, Über- und Unterforderung von Einzelnen - in all diesen Bereichen entstehen Fragen, die unter Zuhilfenahme von Supervision mit dem Blick von außen zu einer zufriedenstellenden Lösung gebracht werden können.
So kann ein neu zusammengestelltes Arbeitsteam sinnvoll unterstützt oder eine Führungskraft bei der Übernahme einer neuen Funktion gestärkt werden, der strukturelle Wandel eines Betriebes oder einer Organisation kann reflektierend begleitet werden, professionell Handelnde können bei ihrer Arbeit mit schwierigen Kunden oder Klienten entlastet und neu befähigt werden.

 

ZIELE

Supervision dient ganz allgemein der Verbesserung beruflicher Arbeit. Sie schafft Reflexionsräume und ermöglicht ein vertieftes Verstehen beruflicher Realität, indem sie eine Situation aus verschiedenen Blickwinkeln und Dimensionen analysiert und erörtert.
Supervision richtet dabei ganz besonders ihre Aufmerksamkeit auf den Prozess des Arbeitens und Zusammenarbeitens. Die durch Supervision zu erzielende Kompetenzerweiterung liegt vor allem im Bereich der Kooperationsfähigkeit, der Übernahme einer beruflichen Rolle, der Gestaltung von Arbeitsbeziehungen und der Änderungen von betrieblichen und institutionellen Arbeitsstrukturen.
Supervision trägt letztlich dazu bei, dass Einzelne, Arbeitsteams oder Organisationen und Betriebe ihre Aufgaben besser und mit größerer Zufriedenheit und Effizienz erfüllen können.

 

VERFAHREN

Supervision findet im Wesentlichen im Gespräch statt. Supervision instruiert oder schult nicht, sondern erhebt, analysiert und erörtert Situationen des beruflichen Alltags. Dabei ist der/die Supervisor/in darauf angewiesen, die Problembearbeitung und Problemlösung gemeinsam mit den Teilnehmern/innen vorzunehmen.
Supervision bedient sich unterschiedlicher sozialwissenschaftlicher, soziologischer oder psychologischer Verfahren. 

 

 WERTE

Supervision ist eine Profession, die durch ihre Tradition, ihre lebendige fachliche Diskussion und ihre Auseinandersetzung mit der Realität der Arbeitswelt bestimmten Werten verpflichtet ist. Die Aufklärung von Kooperationsstrukturen und die Emanzipation in Arbeitsbeziehungen stehen dabei im Vordergrund.
Supervision will dazu beitragen, dass Menschen ihre Arbeitsbeziehungen selbst mitgestalten können, dass Organisationen und Betriebe offen bleiben für einen partnerschaftlichen Dialog über die Ziele und die Art und Weise gemeinsamer Arbeit.

 

aus: „Supervision – ein Beitrag zur Qualifizierung beruflicher Arbeit“; DGSv, Köln  2001